Kreisrammler2007
website design software

Der Rassekaninchenzuchtverein W 13 Bösingfeld richtete am 12. und 13. Januar 2008, in den schön dekorierten RĂ€umlichkeiten des Freibades Bösingfeld, den 27. Rammlerwettstreit auf Kreisebene aus. Mit dieser Schau endete traditionsgemĂ€ĂŸ das Zuchtjahr 2007 der lippischen Vereine. Ausgestellt wurden 122 Rammler aus den Rassekaninchenzuchtvereinen W 147 Hörstmar, W 156 Bad Salzuflen, W 504 Detmold, W 532 Hölserheide, W 549 Horn, W 550 Meierberg, sowie dem gastgebenden Verein W 13 Bösingfeld.

Die Schirmherrschaft dieser Schau ĂŒbernahm der BĂŒrgermeister der Gemeinde Extertal, Herr Hans Hoppenberg. Er eröffnete am Samstagnachmittag, gemeinsam mit der Kreisverbandsvorsitzenden des KV – Lippe, Frau Ursula Schnecke und der 1. Vorsitzenden des W 13 Bösingfeld, Frau Roswitha Burda, den Rammlerwettstreit mit einer feierlichen Ansprache.

 DenKreisverbandsehrenpreis bei den AltzĂŒchtern gewann Ulrich Hokamp vom Rassekaninchenzuchtverein W 532 Hölserheide, auf Hermelin Rotauge und 97,0 Punkte.

Der Kreisverbandsehrenpreis in der Jugend ging an den JungzĂŒchter Patrick Börger, vom WJ 147 Hörstmar, auf Weißgrannen schwarz und 97,0 Punkte.

Pokale fĂŒr die besten Rammler der Schau, bei den AltzĂŒchtern, gingen an:

Hans Ellenberg,             W 147 Hörstmar,           Kleinschecken schwarz weiß,     97,5 Punkte

Roswitha Burda,            W 13 Bösingfeld,           Sachsengold,                           97,0 Punkte

Thorsten MĂŒnch,           W 549 Horn,                 Blaue Wiener,                          97,0 Punkte

 

In der Jugend gingen die Pokale fĂŒr die besten Rammler der Schau an:

Kirsten Soppa               WJ 504 Detmold,          Kleinsilber schwarz,                     97,5Punkte

Mathis Wedemann        WJ 147 Hörstmar,         Deutsche Widder wild/hasengrau  97,0 Punkte

Anika Eikermann           WJ 13 Bösingfeld,         Russen schwarz weiß                  97,0 Punkte

 

In der Vereinswertung „Bester lippischer Verein“ gewann der W 13 Bösingfeld den Wanderpokal, mit 772,5 Punkten, gefolgt vom W 147 Hörstmar, mit 770,5 Punkten und dem W 532 Hölserheide, mit 770,0 Punkten. Den Wanderpokal zur Förderung der Rassevielfalt ging an den RKZV W 147 Hörstmar, mit 10 Rassen, gefolgt vom W 504 Detmold mit ebenfalls 10 Rassen und dem ausrichtenden Verein W 13 Bösingfeld, mit 8 Rassen.  Den Wanderpokal fĂŒr die alternative Rassevielfalt gewann ebenfalls der W 147 Hörstmar, vor den Rassekaninchenzuchtvereinen W 13 Bösingfeld und W 549 Horn.

An beiden Tagen war die Ausstellung gut besucht. FĂŒr das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt und die reichhaltige Tombola rundete die Schau ab.  Hier noch einmal ein großes Dankeschön an den Rassekaninchenzuchtverein W 13 Bösingfeld, der diesen 27. Rammlerwettstreit auf Kreisebene organisiert und durchgefĂŒhrt hat.

 Kirsten Demske - RFÖ des KV - Lippe